»Rage & Love Festival 2020«

»Rage & Love Festival 2020«

Projektträgerin: InitiativeRage & Love
Projetkpartner*innen: Bündnis Studierende gegen Rechts / Solidarisches Magdeburg / Offene linken Liste / Solibündnis Kurdistan / Fridays for Future / Freie Arbeiterinnen- und Arbeiter Union (FAU) / Liebe für Alle / Rote Hilfe / Feministisches Kollektiv / Mobile Opferberatung uvm.

Projektzeitraum: Juni -November 2020
Veranstaltungszeit: 05. – 07.06. 2020
Ort:  Insel der Jugend / Maybachstraße / 39104 Magdeburg

Rage & Love setzt sich aus 5 jungen Menschen zusammen, die ein großes Interesse daran haben sich am gesellschaftlichen und politischen Geschehen in der Stadt, aber auch überregional, zu beteiligen und ihren Beitrag zu einer offenen, toleranten, demokratischen und emanzipierten Gesellschaft zu leisten. Rage & Love steht für ein offenes, tolerantes und buntes Magdeburg und wir profitieren von einer Multikulturalität

Das Festival richtet sich an eine breite Zielgruppe. U.a. werden auch gezielt Migrant*innen angesprochen.

Angebote
– Vorträgen, Workshops und kulturellen Angeboten zu aktuell politischen und gesellschaftlichen Thematiken (Antirassismus, -faschismus, Feminismus, Diskriminierung, Umweltbewusstsein, u.v.m.
– Beratungsangebote, zum Beispiel für von Diskriminierung, Rassismus und Stigmatisierung u.a. die Mobile Opferberatung.

Infostände u.a.
– Seebrücke Magdeburg
– Liebe für Alle
– Bündnis Studierende gegen Rechts
– Solidaritätsbündnis Kurdistan
– Initiative »Alarmphone«

Mehr  Informationen unter Rage & Love Festival