Fördergelder für Projekte der kulturellen Bildung nutzen!

kms-seite230 Millionen Euro an Fördergeldern stellt das Bundesministerium für Bildung und Forschung für außerschulische Maßnahmen der kulturellen Bildung von 2013 bis 2017 zur Verfügung. 35 Bundesverbände und -initiativen wurden im Bundesprogramm „Bündnisse für Bildung – Kultur macht stark“ ausgewählt, diese Fördergelder auszuschütten. Alle Bundesverbände und -initiativen haben jeweils ein eigenes Förderkonzept entwickelt, bei dem sich sachsen-anhaltische Vereine, Verbände und Initiativen, die ein Projekt für bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche beantragen möchten, bewerben können. Schulen spielen eine wichtige Rolle als Bündnispartner, denn Fördergelder können nur durch den Zusammenschluss eines Bündnisses beantragt werden und ein Bündnis besteht aus drei Bündnispartnern. Schulen stellen als formale Bildungsorte wichtige Bündnispartner dar.

Die Förderkonzepte der 35 Bundesverbände und -initiativen unterscheiden sich und Personen, die einen Antrag stellen möchten, sind oft von dieser Informationsvielfalt überfordert. Um viele Vereine, Verbände und Initiativen in Sachsen-Anhalt zu unterstützen, Anträge zu stellen und mit Fördergeldern kulturelle Projekte für benachteiligte Kinder und Jugendliche in Sachsen-Anhalt umzusetzen, wurde vom Land Sachsen-Anhalt die Servicestelle „Kultur macht stark“ eingerichtet. Die Leiterin der Servicestelle Franziska Dusch erläutert: „Das Bundesprogramm Kultur macht stark ist eine tolle Chance, Bundesgelder nach Sachsen-Anhalt zu holen, und hier vor Ort spannende Kulturprojekte für Kinder und Jugendliche durchzuführen.“

Vereine, Verbände und Initiativen, die im Bereich der kulturellen Bildung ein Projekt für bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche beantragen möchten, können sich bei der „Servicestelle Sachsen-Anhalt Kultur macht stark“ grundlegend informieren und Tipps für die Projektbeantragung erhalten.
Die „Servicestelle Sachsen-Anhalt Kultur macht stark“ informiert über die Homepage www.kulturmachtstark-lsa.de und individuell telefonisch (0391 244 51-67). Die Maßnahme Servicestelle Sachsen-Anhalt “Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung” wird vom Land Sachsen-Anhalt gefördert und befindet sich in Trägerschaft der .lkj) – Landesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen-Anhalt e. V.

Kontakt für Pressefragen:

Franziska Dusch
.lkj) Sachsen-Anhalt e. V., Liebigstraße 5, 39104 Magdeburg
Tel.: 0391 244 51-67, Fax: 0391 244 51-70
E-Mail: presse@jugend-lsa.de, Website: www.lkj-lsa.de