MIXED UP – der Wettbewerb

MIXED UP – der Wettbewerb

Durch Zusammenarbeit gewinnen! Der vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) ausgelobte Wettbewerb fördert die Zusammenarbeit zwischen Jugendarbeit, Kultur und Schule und verbessert die Voraussetzungen für ganzheitliche Bildung und umfassenden Kompetenzerwerb mit Kunst und Kultur. Kulturelle Bildung an und mit Schule unterstützt Kinder und Jugendliche in ihrer Persönlichkeitsentwicklung und eröffnet ihnen mehr
Möglichkeiten zur Teilhabe an Kunst und Kultur.

Mit den Förderpreisen zeichnen wir jährlich herausragende Beispiele für gelungene Kooperationen aus, die neue Bildungspartner schaften anregen und zeigen, wie kulturelle Kinder- und Jugendbildung und formale Bildung nachhaltig gut zusammenarbeiten und sich gegenseitig bereichern können. Damit wirbt der Wettbewerb MIXED UP für ein neues Bildungsverständnis und die Weiterentwicklung lokaler Bildungslandschaften. Durch die Förderung innovativer, künstlerischer Lehr- und Lernformen liefert er einen wichtigen Impuls, um die Bildungschancen junger Menschen zu verbessern.

Die Vergabekriterien

Wir suchen:

// Kooperationen mit Impulsfunktion
Sie liefern Beispiele innovativer und nachhaltiger Zusammenarbeit von Kultur und Schule.

// Kooperationen, die den Lernort Schule weiterentwickeln
Sie integrieren künstlerische Lehr- und Lernformen in die Schule und tragen zur Vielfalt
von Bildungsorten und Bildungssituationen bei.

// Kooperationen für mehr Bildungschancen und Teilhabe
Sie bieten Kindern und Jugendlichen – unabhängig von ihrer sozialen Herkunft – Gelegenheiten
zu künstlerischem Schaffen, zu umfassendem Kompetenzerwerb und kultureller Teilhabe.

// Kooperationen, die die Schüler/innen in den Mittelpunkt stellen
Sie setzen Bildungsprinzipien wie Partizipation und Subjektorientierung auf besonders vorbildliche Weise um.

// Kooperationen mit Netzwerkcharakter
Sie pflegen den Austausch und die Zusammenarbeit mit weiteren
Bildungspartnern im Stadtteil bzw. in der Region.

Teilnahmebedingungen

Bewerben Sie sich! Wir suchen Kooperationen von Kultur und Schule im gesamten Bundesgebiet. Bewerben können sich die Kooperationsteams nur gemeinsam. Antragsteller kann sowohl die Schule als auch der kulturelle Partner sein.

// Kulturelle Partner sind z.B.
Träger der Kulturellen Bildung
Kulturinstitutionen
Kulturvereine
Museen
Theater
Bibliotheken
Galerien
Literaturhäuser
Konzerthäuser
Kulturpädagog/innen
Künstler/innen

// Schulen (Ganztags- oder Halbtagsform
Vorschulen
Grundschulen
Förderschulen
Hauptschulen
Realschulen
Gesamtschulen
Sekundarschulen
Oberschulen
Gymnasien
Berufsschulen

// Kunstsparten
Bildende Kunst
Literatur
Film / Video
Neue Medien
Fotografie
Musik
Museum
Spiel
Tanz
Theater
Zirkus

Die Preise

Im Jahr 2013 werden im Rahmen von MIXED UP sieben Preise in Höhe von je 2.500 Euro vergeben:

// drei reguläre Preise für gelungene Kooperationen zwischen Kultur und Schule.

// ein StartUp Preis für tatkräftige Neueinsteiger in die Kooperationslandschaft von Kultur und Schule.

// ein Jugendjurypreis für eine Kooperation, die besondere Beteiligungsmöglichkeiten von Schülern/innen
an der Planung und Umsetzung des Kooperationsprojekts vorsieht.

// ein Sonderpreis Inklusion für eine Kooperation, die sich für gleichberechtigte Teilhabe und Lernen in
Vielfalt engagiert und auf innovative Weise zeigt, wie mit Kunst und Kultur Inklusion gelingen kann.

// NEU: ein Länderpreis für eine Kooperation im Bundesland Sachsen, die mit kreativen Projekten mehr
Kunst und Kultur in den Primarbereich bringt.

Alle Wettbewerbsteilnehmer/innen erhalten eine Urkunde und können ihr
Projekt kostenlos in der Online-Datenbank für Good-Practice-Projekte
auf www.kultur-macht-schule.de präsentieren.

Die Jury
Eine Fach- und eine Jugendjury wählen die Preisträger aus. Die Fachjury besteht aus Expert/innen aus Kultur, Schule und Politik sowie aus der Praxis. Schüler/innen aus MIXED UP Preisträgerprojekten sowie junge Studierende unterschiedlicher Fachrichtungen vertreten in der Jugendjury den Blickpunkt und die Interessen der Schüler/innen.

 

Die Bewerbung
Bewerbungsunterlagen
In der Vorrunde reichen Sie lediglich ein Onlineformular
und maximal vier Fotos (unter Angabe der Urheberrechte)
auf der MIXED UP Website ein. Teilnehmer der Endrunde werden
später gesondert aufgefordert, einen detaillierten Bericht und
Pressematerialien hochzuladen.

Bewerbungsverfahren
Bewerben Sie sich bequem und einfach per Onlineformular auf
www.mixed-up-wettbewerb.de