Literarisch-kulturelle Bildung. Digital-Hybrid.

Literarisch-kulturelle Bildung. Digital-Hybrid.

Münster / Havixbeck) Burg Hülshoff – Center for Literature hat am 2.-3. Juni 2023 die Tagung »(Digitale) Literaturvermittlung in der Kulturellen Bildung« veranstaltet. Insbesondere standen Fragen im Fokus wie: Was kann Hybridität im Kontext der Kulturvermittlung bedeuten? Und was bedeuten aufrichtige Teilhabe, spielerischer Zugang und ein diverses Publikum in der Entwicklung (digitaler) Literaturvermittlungsangebote? Wie werden Menschen an Literatur herangeführt? Und wie sieht eine digitale Literaturvermittlung aus? Was ist Literaturvermittlung überhaupt abseits von Bildungskontexten und dem Verlagswesen?  Multiperspektivisch wurde das Feld der digitalen Literaturvermittlung und der dafür nötigen Voraussetzungen, ihrer Wirkungen und Chancen beleuchtet. Das Treffen war der Auftakt zu einer weiteren wissenschaftlichen Bearbeitung in den kommenden Jahren, wozu bundesweite Expertise, unter anderem vom .lkj) aus Magdeburg, zur Bereicherung beitragen kann.

Auch außerhalb der Konferenzen laden Ausstellungen auf Burg Hülshoff – wie derzeit Droste Digital. Handschriften – Räume – Installationen – zu Erkenntnisgewinn und Inspiration ein.

Die Konferenz fand im Rahmen des Projektes Droste Digital statt. Die Ausstellung Droste Digital ist eine Eigenproduktion von Burg Hülshoff – Center for Literature und wird gefördert durch die LWL-Kulturstiftung und die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien im Programm »Digitalisierung in Kultur und Medien«.

In Kooperation mit der Staatsbibliothek zu Berlin, der LWL-Literaturkommission für Westfalen, dem LWL-Archivamt, dem Literaturmuseum der Moderne – Deutsches Literaturarchiv Marbach, Burg Vischering und dem Kulturgut Haus Nottbeck.