Experiment Wissen.

Den „Wissenstransfer in der kulturellen Bildung gemeinsam gestalten“ hieß ein dreitägiger Kongress an der Bundesakademie für kulturelle Bildung in Wolfenbüttel vom 16. bis 18. März 2023. Ausgerichtet vom Netzwerk Forschung Kulturelle Bildung widmeten sich über 70 Akteur*innen der kulturellen Bildung aus Wissenschaft, Praxis, Kunst und Ehrenamt einerseits grundsätzlichen theoretischen Fragen des Themenfeldes sowie andererseits praktischen Herangehensweisen vor allem auch in ländlichen Räumen.

Zu den erörterten Fragen der Metaebene gehörten generelle Perspektiven auf das, was kulturelle Bildung, was Kunst und Wissenschaft ist, sein kann und leisten sollte, was Rahmenbedingungen, Ressourcen und Bedarfe kultureller Bildung ausmacht.

Die .lkj) Sachsen-Anhalt war mit zwei Panels vertreten. Geschäftsführerin Wybke Wiechell diskutierte mit den Kolleg*innen Maria Gebhart (Landeszentrum Freies Theater Sachsen-Anhalt e.V.), John Palatini (Landesheimatbund Sachsen-Anhalt e.V.), Sandra Heuchel (Friedrich-Bödecker-Kreis in Sachsen Anhalt e.V.) und Elisabeth Böhm (Museumsverband Sachsen-Anhalt e.V.) zum Thema »Projekte von Verbänden als Zweibahnstraße zwischen Öffentlichkeit, Akteuren und Fachdiskurs.« Es ging dabei darum, welche strukturellen Leerstellen durch Maßnahmen kultureller Bildung geschlossen werden können und wie dabei zugleich der Heterogenität ihrer Zielgruppe entsprochen werden kann.

Durch das Prisma der .lkj)-Projekte „Zweiheimisch:GeNial“ und „Resonanzboden // House of Ressources“ beleuchteten Mieste Hotopp-Riecke und Ammar Awaniy Ressourcen, Bedarfe und Chancen beim Transfer von Forschungsergebnissen in transkulturelle Kinder- und Jugendprojekte anhand der „Methode Pascha“. Dabei geht es um die Übersetzung von Wissen aus der Orientalistik, Transkulturgeschichte, Migrations- und Integrationsforschung in die Praxis kultureller Bildung. Als Best-Practice-Modul führte eine eigens zum Kongress neu installierte GeoCaching-Safari durch die Lessing-Stadt Wolfenbüttel und bleibt als Geschenk eben dort öffentlich und nachhaltig zugänglich – für Jugendliche und Multiplikator*innen aber auch Bürger*innen und Tourist*innen. (Zu finden über die App „Kreativ Digital“ à Tour „Sultanin Kreativ // Matrix Wolfenbüttel“).

 

 

Wir danken den Teams von Bundesakademie kulturelle Bildung, Netzwerk Forschung Kulturelle Bildung, Projekt „Wissenstransfer in der kulturellen Bildung“.

 

Share:

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn
On Key

Ähnliche Beiträge

»förderfähig in Dessau«

Akteur*innen aus den unterschiedlichen Feldern der Kulturellen Bildung haben einen Einblick in ihre Arbeit gegeben und Tipps und Tricks ausgetauscht. Grußworte der Geschäftsführerin der .lkj) Sachsen-Anhalt  Wybke Wiechell, der Leiterin

Jahresempfang der Landesregierung Sachsen-Anhalt 2024

Am 23. April 2024 öffnete das Gesellschaftshaus seine Türen für einen ganz besonderen Anlass: den Jahresempfang der Landesregierung Sachsen-Anhalt. Unter der Leitung von Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff kamen rund 400