Kinder- und Jugend-Kultur-Preis Sachsen-Anhalt 2023: Kreative Horizonte ausgezeichnet

Am 27. Juni 2023 wurde der diesjährige Kinder- und Jugend-Kultur-Preis des Landes Sachsen-Anhalt von Dr. Sebastian Putz, dem Staatssekretär für Kultur, verliehen. Die festliche Veranstaltung fand auf dem Schloss Roßla in Mansfeld-Südharz statt und bot den Rahmen für die Anerkennung außergewöhnlicher künstlerischer Talente junger Menschen.
Der diesjährige Preis stand unter dem Motto “Horizonte” und zeichnete herausragende Projekte in den Bereichen Theater, Tanz, Musik, Literatur und Film aus. Insgesamt 630 Kinder und Jugendliche aus ganz Sachsen-Anhalt hatten sich mit ihren Werken beworben. Die Gewinner*innen wurden mit Preisen im Gesamtwert von 6.500 Euro belohnt.

KJKP_Südharz_GiovannaGahrns_270623_7
© Giovanna Gahrns

Die 16-jährige Tamaya Martinez Bürger aus Magdeburg erhielt den begehrten ersten Preis für ihre Kurzgeschichte “Die Statistik deines Lebens”. Die Handlung, der Aufbau und die literarische Qualität des Werkes beeindruckten die Jury, wofür sie mit einem Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro belohnt wurde.

Der zweite Preis wurde an 15 Kinder und Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren verliehen, die für ihr Musikvideo “Horizont” aus dem Projekt “Studio 5” der Villa Wertvoll selbst den Song geschrieben, aufgenommen, produziert, gefilmt und geschnitten hatten. Ihre beeindruckende Eigeninitiative und ihr kreatives Talent wurden mit dem zweiten Platz und einem Preisgeld in Höhe von 1.500 Euro honoriert.

Den dritten Platz sicherte sich die 17-jährige Maris Kirchner aus Köthen mit ihrem Bild “Horizonte”. Durch den Einsatz verschiedener Maltechniken wie Grafik, Aquarell, Acryl und Öl schuf sie ein großformatiges Kunstwerk, das sich mit verschiedenen Arten von Horizonten auseinandersetzte. Für ihre künstlerische Leistung erhielt sie ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro.

Die Jugendjury vergab einen Sonderpreis in Höhe von 500 Euro an neun Kinder zwischen 9 und 15 Jahren vom “Kinder- und Jugendhaus Haltestelle” in Quedlinburg für ihr Projekt “Gute Nachrichten mit den kleinen Straßenfegern”. Diese engagierten jungen Journalistinnen und Journalisten gestalteten eine eigene Nachrichtensendung, in der sie (lokale) Persönlichkeiten interviewten und sich aktuellen Themen widmeten. Ihr Ziel war es, eine positive Weltsicht im Kontrast zu etablierten Erwachsenen-Fernsehprogrammen zu vermitteln.

Zusätzlich wurden zwei Förderpreise im Wert von je 500 Euro vergeben. Der 16-jährige Sebastian Kilanowitsch und der 15-jährige Julius Kadow aus Salzwedel erhielten einen Förderpreis für ihr Filmprojekt “Die Mission”, das den Zuschauern ihre Begeisterung für das Schwertkampfthema in einem kurzweiligen Film vermittelte.

Die Theater-AG “Mutabor” des Professor-Friedrich-Förster-Gymnasiums in Haldensleben wurde mit dem zweiten Förderpreis für ihre Darstellung des Theaterstücks “Die Nashörner” des rumänisch-französischen Dramatikers Eugène Ionesco ausgezeichnet. Die starke Ensembleleistung und die beeindruckende Darbietung der jungen Schauspielerinnen und Schauspieler erhielten damit verdiente Anerkennung.

© Giovanna Gahrns
© Giovanna Gahrns
© Giovanna Gahrns
© Giovanna Gahrns
© Giovanna Gahrns
© Giovanna Gahrns

Weitere Anerkennungspreise im Wert von je 100 Euro wurden an folgende Teilnehmerinnen vergeben:

  • Yeva Shcherban aus Biederitz für ihren Kurzfilm “Alles Anders”
  • Georg Mohaupt, Boris Havemann, Maximilian Cotta, Deny Autorhanov und Zacharias Werner aus Halle (Saale) für ihr Kurzfilmprojekt “Tagträume”
  • Theatergruppe Concord Floral aus Tangerhütte für das Theaterstück “Weißt du überhaupt wie die Pest ist?”
  • Luisa Thom aus Wittenberg für ihr Bild “Beste Freunde”
  • Jugendclub “Kupferschuppen” aus Benndorf für ihr Graffitiprojekt “Unsere Verbandsgemeinde wird bunt!”

Dr. Sebastian Putz, der Staatssekretär für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt, betonte bei der Preisverleihung die beeindruckende Bandbreite und Vielfalt der Kinder- und Jugendkulturarbeit im gesamten Land. Die zahlreichen Einreichungen zeugten von den individuellen Horizonten, die junge Künstler*innen zu erweitern und zu überwinden suchten. Durch ihre intensive Auseinandersetzung mit dem spannenden Thema hätten sie ihr kreatives Potenzial entfaltet und ihre Fähigkeit zur Selbstorganisation gestärkt.

Der Kinder- und Jugend-Kultur-Preis Sachsen-Anhalt wird seit 1997 jährlich verliehen.

Die Verleihung wurde am Veranstaltungstag im Live-Stream vom WTV – Der Offene Kanal aus Wettin e.V. übertragen und kann hier angesehen werden.

Share:

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn
On Key

Ähnliche Beiträge

»förderfähig in Dessau«

Akteur*innen aus den unterschiedlichen Feldern der Kulturellen Bildung haben einen Einblick in ihre Arbeit gegeben und Tipps und Tricks ausgetauscht. Grußworte der Geschäftsführerin der .lkj) Sachsen-Anhalt  Wybke Wiechell, der Leiterin

Jahresempfang der Landesregierung Sachsen-Anhalt 2024

Am 23. April 2024 öffnete das Gesellschaftshaus seine Türen für einen ganz besonderen Anlass: den Jahresempfang der Landesregierung Sachsen-Anhalt. Unter der Leitung von Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff kamen rund 400