Gegen das Vergessen

Heute vor 85 Jahren gingen Nationalsozialist*innen in der Reichspogromnacht gegen jüdische Mitmenschen vor. Es wurden Synagogen, Geschäfte und Wohnungen zerstört und geplündert. Jüdische Menschen wurden misshandelt, verschleppt und getötet.
Wir gedenken den unzähligen Opfern, die durch die Gewaltherrschaft der Nationalsozialist*innen ihr Leben, ihr Zuhause und liebe Menschen verloren haben. Im Rahmen unser Stolperstein-Patenschaften haben wir die drei Gedenksteine der Familie Langer geputzt.

Familie Langer lebte in Magdeburg unweit von unserer Geschäftsstelle und führte eine Firma für Gürtel und Hosenträger. Die Familie ist 1939 nach Tuchów (Polen) geflohen. Mitte 1942 wird für die dort lebenden Juden und Jüdinnen ein Ghetto eingerichtet. Im September 1942 wurden die rund 3.000 Menschen von dort in das Vernichtungslager Belzec zwangsdeportiert. Man muss annehmen, dass zu ihnen auch Ephraim, Sophie und Salomon Langer gehörten.

 

Share:

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn
On Key

Ähnliche Beiträge

»förderfähig in Dessau«

Akteur*innen aus den unterschiedlichen Feldern der Kulturellen Bildung haben einen Einblick in ihre Arbeit gegeben und Tipps und Tricks ausgetauscht. Grußworte der Geschäftsführerin der .lkj) Sachsen-Anhalt  Wybke Wiechell, der Leiterin

Jahresempfang der Landesregierung Sachsen-Anhalt 2024

Am 23. April 2024 öffnete das Gesellschaftshaus seine Türen für einen ganz besonderen Anlass: den Jahresempfang der Landesregierung Sachsen-Anhalt. Unter der Leitung von Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff kamen rund 400