Zwei Dutzend Magdeburger*innen und ihre Gäste entdeckten Magdeburgs interkulturelle Geschichte: Orient-Safari durch die Stadt”

 

Am Dienstag, den 25. April 2023, fand in Magdeburg eine außergewöhnliche Stadtführung statt. Unter dem Motto “Orient in Magdeburg” organisierten Dr. Mieste Hotopp-Riecke und Ammar Awaniy von der. lkj Sachsen-Anhalt eine hybride Führung auf historischen Spuren durch die Stadtmitte, an denen interkulturelle Bezüge zum Orient präsent sind. Basis des Konzepts ist das Buch “Der Pascha von Magdeburg. Orient in Mitteldeutschland”.

Die Teilnehmenden – darunter Neumagdebürger*innen, Tourist*innen und Gäste – entdeckten gemeinsam historische Orte und neue Kulturtipps auf Geo-Caching-Touren durch die Stadt. Dabei begegneten sie verschiedenen Religionen, Nationen und Sprachen, die sich in der Stadtlandschaft Magdeburgs widerspiegeln.

Diese Stadtsafari in Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung folgt auch einem Bildungsauftrag: Durch die Erforschung der Interkulturgeschichte Magdeburgs werden Vorurteile aufgebrochen und Erfolgsgeschichten sowie Lebenslust-Erfahrungen geteilt. Die Teilnehmenden erfuhren viel über Magdeburgs Geschichte, Architektur, Heimat und Migration – damals und heute.

Um das Erlebnis noch interaktiver zu gestalten, setzten die Organisatoren die App “Kreativ-Digital” ein, eine Innovation aus Magdeburg, erarbeitet von der Zeitreisemanufaktur. Hierdurch konnten die Teilnehmenden weitere Informationen zu jeder Station erhalten, Audios anhören und Fragen beantworten, weiterführende Literatur- und Video-Tipps anklicken.

Insgesamt nahmen 24 Menschen an der Orient-Safari teil und waren erstaunt über die Vielfalt dieser funkelnden Mosaiksteine Magdeburger Geschichte, die verdeutlicht, dass Migration, Integration und Kulturaustausch schon immer stattgefunden haben und Diversität, Offenheit und Vernetzung die Stärke einer Gesellschaft ausmachen.

Diese öffentlich zugänglichen kostenfreien GeoCaching-Safaris sind somit nicht nur eine spannende Entdeckungsreise durch die Stadt für Tourist*innen und Gäste, sondern auch ein wichtiger Beitrag zur interkulturellen Bildung und Integration aller Magdeburger*innen selbst.

Wir danken herzlich Marcel Rauer und seinem Team von der FES für die gelungene Zusammenarbeit.

 

Share:

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn
On Key

Ähnliche Beiträge